Dein Ortsverband Bernauer Straße ist immer für Dich da.
Und Du kannst aktiv Berlins Mitte mitgestalten!

UNSERE THEMEN

Sicherheit
Präsenz – Prävention – Sicherheit

Berlin ist eine wachsende Stadt, die Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichem Lebensstil eine Heimat bietet. Gelebte Vielfalt muss immer auf sicheren Fundamenten ruhen.
Die CDU ist die Partei der inneren Sicherheit. Es geht uns um die Sicherheit im Alltag, zu Hause, auf der Straße, in Bahnhöfen und Parks. Wohnungseinbrüche, Raub und Diebstahl und Vandalismus wie etwa auf dem Spielplatz am Arkonaplatz sind nur einige der Herausforderungen, die auch unser Ortsverbandsgebiet betreffen. Dem müssen wir uns entschieden entgegenstellen. Am Weinbergspark ist es so gelungen, die Dealer-Szene durch die Zusammenarbeit von Anwohnern, Gewerbetreibenden, Polizei und Politik zurückzudrängen. Wir setzen uns ein für eine weitere personelle und sachliche Stärkung der Polizei sowie moderne Videotechnik an kriminalitätsbelasteten Orten.
Wichtig ist uns insbesondere auch die Prävention von Kriminalität. Dafür brauchen wir eine leistungsfähige Verwaltung, eine Kinder- und Jugendpolitik für attraktive Freizeitangebote sowie eine gelungene Integration von Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen.

Familien
Familien im Ortsverbandsgebiet

Berlin-Mitte ist einer der zwei Bezirke mit dem größten Zuwachs an Familien und gleichzeitig haben wir die höchste Zahl von Alleinerziehenden. Unser Ortsverbandsgebiet bietet viele Möglichkeit für Kinder. Nicht nur die Grünflächen am Monbijou Park und Weinbergpark bieten Erholung, sondern auch die Nähe zur Spree. Im Monbijou-Park befindet sich eine Besonderheit: Ein Kinder-Bad für Kinder! Im Ortsverbandsgebiet gibt es mehrere Puppen- und Kindertheater. In den zahlreichen Kindertagesstätten können Kinder schon früh die verschiedensten europäischen Sprachen wie z.B. Englisch, Portugiesisch, Russisch oder Spanisch lernen. – Kein Wunder, schließlich sind wir der Bezirk mit dem höchsten Anteil an EU-Mitbürgern!

Wirtschaft
Wirtschaft im Ortsverbandsgebiet

Unser Ortsverbandsgebiet liegt im Herzen Berlins. Es ist optimal angebunden und kennzeichnet sich durch das Nebeneinander von Arbeiten und Wohnen. Prächtige Altbauten reihen sich an Gewerbehöfe aus rotem Stein. Vor hundert Jahren wurden hier in den Edison-Höfen in der Invalidenstraße noch deutschlandweit die ersten Glühbirnen nach US-Patent produziert. Im Laufe der letzten Jahre wich der Charakter des Arbeiter- und Gewerbegebietes allmählich einem modernes Areal für das Dienstgewerbe. In den ehemaligen Gewerbehöfen am Humboldthain, in der Wattstraße, Ackerstraße und in der Invalidenstraße siedeln sich Start-Ups aus dem Bereich Medien-, Kultur- und Kreativwirtschaft an. Unser Ortsverbandsgebiet zieht auch Wissenschaftseinrichtungen an wie z.B. die TU Berlin. Auch die für Berlin-Mitte typischen Hinterhöfe beherbergen zahlreiche Unternehmen. Ein gutes Beispiel dafür sind die Hackeschen Höfe. Nicht nur hier kann man es sich in den zahlreichen Cafés, Restaurants und Bars gut gehen lassen. Die Sehenswürdigkeiten und das Kulturangebot locken Berlin-Besucher an, für die es ein großes Angebot an Hotels gibt.

BUNDESTAGSWAHL 2017

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN


NEUIGKEITEN

Unser Ortsverband

Der Ortsverband Bernauer Straße liegt im Herzen der Stadt. Hier findet Wohnen und Arbeiten

Read more

Gemeinsam für einen starken Ortsverband

Du willst Dich engagieren, weißt aber nicht wie? Keine Sorge, so geht es uns allen am Anfang! Wir

Read more

Strukturen innerhalb der CDU

Bundes-CDU, Landes-CDU, Kreisverband, Ortsverband, FU, JU, SU, MIT, CDA…? Puh. Am Anfang können

Read more

Der Vorstand im Ortsverband

Peter PielenVorsitzender und Mitgliederbeauftragter
Karina FiluschStellv. Vorsitzende
Gernot C. NahrungStellv. Vorsitzender
Dr. Dieter SchulzeStellv. Vorsitzender

Mandy Bruchmüller-NeulingSchatzmeisterin
Andreas LandgrafSchriftführer
Dr. des. Georg GremskeBeisitzer
Marco OelschlegelBeisitzer

Klaus Rudolf SeidelBeisitzer
Michael TeichmannBeisitzer
Monika TrautmannBeisitzer
Gerd TürschmannBeisitzer

Dr. Moritz von BarBeisitzer
Viktor WeberBeisitzer
Jan-Peter MetznerKooptiertes Mitglied
Jenna BehrendsKooptiertes Mitglied

Joachim ZellerKooptiertes Mitglied

MACH MIT BEIM ORTSVERBAND!

Unsere Mandatsträger im Ortsverband

Jenna Behrends und Joachim Zeller sind unsere Mandatsträger im Ortsverband.

Jenna Behrends, geb. 1990
Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Mitte (seit 10/2016)
Aktiv in den Ausschüssen Bürgerdienste sowie Eingaben und Beschwerden

Joachim Zeller, geb. 1952
Mitglied des Europäischen Parlaments (seit 2009)

Stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für regionale Entwicklung

Mitglied im Entwicklungsausschuss und im Haushaltskontrollausschuss

Mitmachen!
In unserem Terminkalender findest Du aktuelle Veranstaltungshinweise. Wir freuen uns über Deine aktive Teilnahme!

Jeden Monat finden im Ortsverband Bernauer Straße außerdem mitgliederoffene Vorstandssitzungen statt. Auch diese Infos findest Du im Terminkalender.

NEUES AUS DER BUNDESPOLITIK


Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.
Damit es unseren Kindern, Enkeln und uns selbst auch in Zukunft gut geht, wollen wir weiter dafür arbeiten, dass Deutschland ein erfolgreiches und sicheres Land bleibt. Dafür stellen wir die Weichen mit unserem Regierungsprogramm.

Am 24. September ist Bundestagswahl. Stärken Sie die Demokratie mit Ihrer Stimme: Für ein Deutschland Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.

Wohnungsbau fördern, Mieter entlasten

    Bezahlbare Mieten sind eine wichtige Voraussetzung dafür, dass wir in Deutschland gut leben können. Das beste Mittel gegen zu hohe Mieten ist der Bau zusätzlicher Wohnungen. Von 2013 bis 2017 haben wir deshalb den Bau neuer Wohnungen stärker gefördert. So haben wir erreicht, dass eine Million Wohnungen neu entstanden sind. Bis 2021 sollen sogar 1,5 Millionen Wohnungen neu gebaut werden.

  • Wohneigentum für Familien fördern.
  • Wir wollen junge Familien beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen. Dies soll für den Kauf bestehender Wohnungen genauso gelten, wie für Neubauten. Damit der Traum vom eigenen Heim wahr werden kann, führen wir ein Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro jährlich für jedes Kind ein, das für zehn Jahre gezahlt wird. Zudem wollen wir bei der Grunderwerbsteuer Freibeträge für den erstmaligen Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums einführen.

  • Anreize für den Bau von Mietwohnungen setzen.
  • Wir werden den Neubau von Mietwohnungen steuerlich fördern. Dazu werden wir auch die Steuerabschreibung von Gebäuden wieder schneller ermöglichen. Das setzt starke Anreize für Wohnungsneubauten.

  • Bauen günstiger machen
  • Wir werden prüfen, inwieweit durch die Abschaffung überflüssiger Vorschriften Kosten beim Wohnungsbau gesenkt werden können. Darüber hinaus werden wir keine Maßnahmen beschließen, die den Bau neuer Wohnungen verteuern.

  • Baugrund bereitstellen.
  • Wer landwirtschaftliche Flächen für Bauland zur Verfügung stellt, soll auf den Erlös weniger Steuern zahlen, wenn das Geld in den Mietwohnungsbau fließt. Zudem werden wir den verbilligten Verkauf von Grundstücken des Bundes an Städte und Gemeinden weiter erleichtern.

Familien und Kinder im Mittelpunkt.

    Familien und Kinder stehen im Mittelpunkt unserer Politik. Mit der flexiblen Elternzeit und dem ElterngeldPlus, einem höheren Kindergeld und höheren Kinderfreibeträgen sowie dem Ausbau der Kinderbetreuung haben wir viel erreicht. In den kommenden Jahren wollen wir diejenigen, die sich für Familie und Kinder entscheiden, ganz besonders unterstützen und fördern.

  • Mehr Geld für Familien.
  • Wir werden das Kindergeld in einem ersten Schritt um 25 Euro erhöhen. 300 Euro mehr pro Kind und Jahr sind für die Familien ein starkes Signal. Gleichzeitig wird der Kinderfreibetrag entsprechend erhöht. Abhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung werden wir in einem zweiten Schritt den Kinderfreibetrag komplett auf das Niveau des Erwachsenenfreibetrags anheben und das Kindergeld entsprechend erhöhen. Das bewährte Ehegattensplitting behalten wir bei.
    Bedarfsgerechte Betreuung. Familien sollen ihr Leben selbstbestimmt gestalten können. Wir arbeiten dafür, dass sie Familienleben und Beruf besser in Einklang bringen können. Dazu werden wir den Ausbau der Kindertagesstätten weiter voranbringen und die Betreuung verbessern. Zusätzlich werden wir auch einen Rechtsanspruch auf Betreuung im Grundschulalter einführen.

  • Wohneigentum fördern.
  • Wir werden junge Familien beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen und dazu ein Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr einführen. Dieses soll über einen Zeitraum von zehn Jahren gezahlt werden. Zusätzlich soll es beim erstmaligen Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum Freibeträge bei der Grunderwerbsteuer für Erwachsene und Kinder geben.

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern.
  • Durch einen Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit wollen wir es Frauen und Männern besser ermöglichen, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Gemeinsam mit den Tarifpartnern werden wir flexible Modelle entwickeln, mit denen Familien mehr Zeit miteinander verbringen können.
Eine starke Wirtschaft sorgt für gute Arbeit.
Deutschlands Wirtschaft wächst. Noch nie hatten so viele Menschen Arbeit – in diesem Sommer sind es erstmals über 44 Millionen. Die Arbeitslosenquote ist auf dem niedrigsten Stand seit der Deutschen Einheit. Zudem steigen die Löhne und mit ihnen die Renten, so dass sich die Menschen mehr leisten können. Diese Erfolge müssen täglich aufs Neue erarbeitet werden.
  • Gute Arbeit und faire Löhne.
  • Unser Ziel ist: Vollbeschäftigung bis 2025 – sicher und fair bezahlt. Wir werden die duale Ausbildung stärken und eine „Nationale Weiterbildungsstrategie“ für lebenslanges Lernen entwickeln. So sorgen wir für gut qualifizierte Arbeitskräfte. Wir geben niemanden auf und werden Langzeitarbeitslose gezielt für den ersten Arbeitsmarkt fit machen.

  • Beste Voraussetzungen für Mittelstand und junge Unternehmen.
  • Für uns ist klar: Mit uns gibt es keine Verschärfung der Erbschaftsteuer und keine Wiedereinführung der Vermögensteuer. Denn wir wollen, dass Betriebe weiterhin hier investieren und gute Arbeitsplätze schaffen. Durch faire Steuern und weniger Bürokratie werden wir Betriebe entlasten. Die Bedingungen für Wagniskapital verbessern wir weiter.

  • Investitionen in Deutschlands Zukunft.
  • Wir werden weiter Rekordsummen in moderne Verkehrswege investieren. Damit schneller gebaut werden kann, werden wir Planungsverfahren verkürzen. Deutschland soll das Land sein, in dem Daten in Echtzeit überall und für alle verfügbar sind. Dazu werden wir bis 2025 Glasfasernetze flächendeckend ausbauen. Innovationen sichern den Wohlstand von morgen. Deshalb werden wir die Investitionen in Forschung und Entwicklung auf 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts anheben und eine steuerliche Forschungsförderung in Höhe von 2 Milliarden Euro einführen.

  • Freier Handel weltweit.
  • Deutschlands Wirtschaft lebt vom freien Warenhandel und von offenen Grenzen. Wir bekämpfen Abschottung und treten für internationale Handelsabkommen und Zusammenarbeit ein.